Letitia = Tagebuch einer Podenca aus dem Auslandstierschutz Teil 4

Teil 1       Teil 2       Teil 3       Teil 4      Teil 5

26.12.2012

Bingo, bingo, hüpf, freu!!!!
Komme gerade vom verspäteten Mittagsspaziergang zurück. Auf dem Hinweg Feldhase, Fia rennt, Letitia rennt noch nicht, stand an der Schleppe in ca. 7m Entfernung zu mir. Rückpfiff, wer dreht auf dem Absatz um und kommt angesprintet...... der Podenco..... jubel. Fia rennt noch Anker, Anker, Anker, sie macht kehrt, ein 2. Hase springt auf, die rennt 2 m in seine Richtung, weiter ankern Hund kommt bei mir an.
Nä wat hab ich tolle Damen.

 

Und so gemütlich machen es sich die Damen am Weihnachts-Abend: 

................................................................................................................................................

05.03.2013

Hui, jui,jui das Letitia-Mädchen war heute sooo gut drauf. Sie konnte heute ohne Mantel gehen und das hat ihr sehr gefallen.
Da zeigt sie mal wieder was so ein Podenco drauf hat.
Um besser sehen zu können wird hochgehüpft, reicht das nicht aus kann man ja auch noch auf den Hinterläufen laufen.
Sie macht nach fast 2 Jahren hier bei uns immer noch Fortschritte bzgl. sicherer werden.

................................................................................................................................................

15.03.2013

Die große weiße Dame mit den löwenfarbenen Punkten wird heute auf den Tag genau 9 Jahre. Ich freue mich, dass sie da ist und ich noch ganz viel von ihr lernen kann.

................................................................................................................................................

23.03.2013

Was ist denn heute nur los…..?
Viele Vögel fliegen sehr aufgeregt um das Futterhäuschen Grünfink, Meisen, Stieglitz, Gimpel, Amsel und geraten in Streit.

Auch die Hunde waren heute beim Training sehr aufgeregt.

Und was macht die Podencojagdnase Letitia, läuft ins Feld und will den Rebhühnern hinterher. Das hat sie ja noch nie gemacht…..!
Durch das Markerwort „Klick“ ließ sie sich aber im Verhalten unterbrechen. Danach durfte sie dem Futter nachjagen, das ich in die entgegengesetzte Richtung warf.

................................................................................................................................................

14.04.2013

Trotz wildreichen Gebieten klappt alles super, ja, auch beim Podenco.

  • Doppelter Rückruf
  • Handtouch als Verhaltenunterbrecher
  • Bodentarget (nehme eine Frisbeescheibe)
  • Verlorensuche auf der Rückspur (muß beim Podenco noch ausgebaut werden)


Letitia lief an der 10m Schleppleine. Da im Moment Brut- und Setzzeit ist, habe ich sie nicht aus der Handgelassen.

Super Spaziergang, leider ohne Sonne. Aber was will man mehr!

 

................................................................................................................................................

17.04.2013

Da die Felder heute bei uns gespritzt wurden :-(, haben wir den Gilbachspaziergang gemacht. Die Hunde waren begeistert, Kaninchen, Enten und Mauselöcher in Massen.

Und wer stand als erste im Bach, und wer hört auf das leiseste Pfeifen von mir...?

 

Ja, ja der Podenco! Manchmal kann ich es nicht fassen.

 

Jetzt liegen sie hier, sind nass, müde und satt. Natürlich nicht von Enten und Kaninchen :-)

................................................................................................................................................

02.05.2013

Heute Abend um halb sechs Übungsspaziergang mit Letitia und der kleinen Schwarzen.
Zu sehen sind:
Doppelter Rückruf am Feldrand
Doppelter Rückruf mitten im Feld
Aufmerksamkeitsübung durch Handtouch
Hat alles super gut geklappt obwohl wir hier viel Wild haben. Im Herbst wird ausgeklinkt. Ich freu mich!
http://www.youtube.com/watch?v=DSsqAas_ANg&feature=youtu.be
http://www.youtube.com/watch?v=C3qasz9HqT8&feature=youtu.be
http://www.youtube.com/watch?v=pxk92JrH6AU&feature=youtu.be

................................................................................................................................................

31.05.2013

9-jährige Hunde gehören zum alten Eisen?
Päh, aber nicht Letitia Podenca-Lahme!
Unser Mittagsspaziergang fiel recht kurz aus, zum Missfallen von Fia.
Entdeckte doch der Podenco Hasenohren im kniehohen Getreide. Da wurde aber podencotypisch alles gegeben:


- Bellen
- Springen, für die bessere Sicht
- Auf den Hinterläufen laufen, für die bessere Sicht
- Extrem in Richtung Getreide ziehen


Trotzdem war ich erstaunt, dass sie sich meinem Erachten nach, recht schnell umlenken ließ.
Wir haben dann ganz zügig den Feldweg verlassen. Besser isses ;-)

................................................................................................................................................

05.07.2013

Spaziergang mit vielen Wildspuren.

Gute Zeit um für den Freilauf Herbst/Winter 2013, Aufmerksamkeit und Umorientierung, zu üben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0